Diese gerahmte Ölskizze von André Romijn, inspiriert von Anthony van Dycks Porträt eines Brüsseler Magistrats, ist eine eindrucksvolle Hommage an den flämischen Meister. Romijn fängt die Essenz von Van Dycks Stil durch seine ausdrucksstarke Pinselführung und die scharfe Beobachtung von Licht und Schatten ein.

Ölskizze eines Magistrats von Brüssel nach Anthony van Dyck von André Romijn KUNSTHUIS André Middelburg

Das Gesicht des Richters ist sehr lebendig und charaktervoll dargestellt. Besonders auffällig sind die Augen, die einen Einblick in die Persönlichkeit des Magistrats gewähren und Intelligenz und vielleicht auch ein gewisses Maß an Verschlagenheit suggerieren. Romijns Einsatz von Licht zur Modellierung des Gesichts bringt die Textur des Bartes und die Weichheit der Halskrause zur Geltung, die ein gängiges Element der Kleidung des europäischen Adels und der Beamten im 17.

Diese gerahmte Ölskizze von André Romijn, inspiriert von Anthony van Dycks Porträt eines Brüsseler Richters

Die Farbpalette ist zurückhaltend und setzt auf erdige Töne, die durch die warmen Fleischtöne und das Weiß der Halskrause belebt werden. Der Hintergrund ist zurückhaltend, so dass der Blick des Betrachters auf den Richter selbst gerichtet bleibt. Das Spiel des Lichts auf dem Gesicht der Person schafft ein Gefühl der Tiefe, so dass die Figur aus der Leinwand herauszutreten scheint.

Ölskizze eines Magistrats von Brüssel nach Anthony van Dyck von André Romijn KUNSTHUIS André Middelburg

Eingerahmt in einen dunklen, antiken Rahmen, der das historische Thema ergänzt, schlägt das Gemälde eine Brücke zwischen Gegenwart und Vergangenheit und ermöglicht es dem modernen Betrachter, sich durch Romijns zeitgenössische Sichtweise mit einer vergangenen Epoche zu verbinden.

Insgesamt ist Romijns Ölskizze eine respektvolle Hommage an van Dycks Kunstfertigkeit, die ein tiefes Verständnis für die Technik des Alten Meisters beweist und gleichzeitig seine eigene künstlerische Stimme in der Darstellung historischer Figuren zur Geltung bringt.

Mehr Infos, klick HIER!