Diese Lithografie des österreichischen Künstlers Ferdinand Schmutzer zeigt eine Szene aus dem Jahr 1896, die ein holländisches Mädchen aus Volendam in ihrer traditionellen Tracht darstellt. Sie wird von ihrem Kaninchen begleitet, das in der Nähe des Herdes in der Küche steht - ein Bild, das an die Einfachheit und Genügsamkeit des Familienlebens der Fischer in jener Zeit erinnert. Das Bild deutet auf subtile Weise die harte Realität jener Zeit an, in der die Winter brutal und die Lebensmittel knapp waren, und wirft die ergreifende Frage nach dem Schicksal des Kaninchens für das Überleben der Familie auf.

Volendam winter destiny ist ganz schmutzer

Ferdinand Schmutzer stammte aus einer Wiener Künstlerfamilie. Er studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien, zunächst Bildhauerei und dann Malerei. Er wendet sich jedoch bald der Radierung zu, in die ihn sein Lehrer an der Akademie, Wilhelm Unger, einführt. Ein staatliches Stipendium (der Rom-Preis) ermöglicht ihm einen zweijährigen Aufenthalt in Holland (1894-1896). Er besucht zum ersten Mal Volendam, ein malerisches Fischerdorf nördlich von Amsterdam. Er hat seine Fotokamera mitgebracht und macht viele Aufnahmen auf Glasplatten.

Volendam winter destiny ist ganz schmutzer

Schmutzers Fotos sind Impressionen von Bottern (einer Art lokaler Fischerboote) im Hafen, Szenen aus dem Alltagsleben wie Frauen beim Bettenmachen, Nähen oder Lesen. Die Fotos zeigen auch sein besonderes Interesse an den traditionellen Trachten der Volendamer Bevölkerung.

Nach seinem ersten Besuch in Volendam wohnte er im Hotel Spaander und freundete sich mit Leendert Spaander, dem Besitzer, an. Bis 1926 kehrte Schmutzer immer wieder nach Volendam zurück und blieb in Kontakt mit Leendert und seiner Familie.

Volendam im winter ferdinand schmutzer

Eingerahmt in wiedergewonnenes Holz von geschrotteten Booten und Häusern, wie die 'Botters' (die traditionellen Fischerboote von Volendam) und die Fischerhäuschen des alten Volendam.

Als Standard in unserer Galerie ist diese mit speziellem, entspiegeltem und praktisch unsichtbarem Glas (bis zu 70% UV-Schutz) gerahmt.

Weitere Informationen, klicken Sie HIER!